Affen-Schnitten

1. September 2011 | |

Der Sommer geht (auch wenn er sich laut Wetterbericht zum Wochenende wohl nochmals zeigen wird), aber bevor die bunten Blätter fallen und die Weihnachtsmänner in den Läden stehen muss ich euch unbedingt noch das Rezept der lecker Affen-Schnitten verraten...denn dieser Kuchen ist einfach der HAMMER, versprochen! Und das Backblech wird ratzfatz so aussehen...


...also Achtung: KALORIENGEFAHR!

Was ihr braucht:

für den Teig:
5 Eier
300 g Zucker
125 ml Öl
125 ml Wasser
3 EL Kakaopulver
200 g Mehl
1/2 Pkt. Backpulver

für den Belag:

ca. 8 reife Bananen (je nach Größe auch mehr oder weniger)
bißl frischen Zitronensaft zum Beträufeln
500 g Quark
100 g Zucker
Saft 1 Zitrone
6 Blätter Gelatine
2 Becher Sahne

für den Guss:
1 Tafel Zartbitterschokolade
1 Würfel Kokosfett
150 g Sahne

Ihr seht, zum Abnehmen ist der Kuchen nicht gedacht, aber Mädels, die kalte Jahreszeit und damit die weiten Pullis kommen ;-)

Für den Teig Eier und Zucker schaumig schlagen, Öl und Wasser langsam zufügen.


Kakao, Mehl und Backpulver mischen und portionsweise unterheben. Auf ein gefettetes Backblech streichen und bei 220 Grad Ober-/Unterhitze 10 - 15 Minuten backen.


Die Bananen längs halbieren und dicht an dicht auf dem ausgekühlten Kuchenboden verteilen. Damit sie nicht braun werden mit etwas Zitronensaft bestreichen.
Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und im Topf auflösen. Quark, Zucker und den Saft der Zitrone verrühren. Etwas von der Quarkmasse in die aufgelöste Gelatine rühren, die Mischung wieder der Quarkmasse zufügen und verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Das Ganze dann auf den Bananen verteilen, so dass diese möglichst komplett verdeckt sind. Zwei Stunden kühlen (ich stell ihn meist mit dem Blech in den Kühlschrank).
Nach der Kühlzeit Schokolade und Fett im Wasserbad schmelzen, Sahne einrühren. Masse vorsichtig aufstreichen und fest werden lassen. Ich bereite den Kuchen meist einen Tag vorher zu und stell ihn über Nacht in den Kühlschrank.


Vor dem Schnabulieren schneide ich mit einem großen Messer noch den Rand ab, sieht einfach besser aus und man hat schon was zum Vorkosten.

Das ist zum REINLEGEN....*schonmalvomWochenendeträum*

Kommentare:

  1. Sieht toll aus und hört sich noch viiiel besser an...aber ich habe noch nie was mit Gelatine gemacht!

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich guuuuut an! Alles mit und aus Bananen kann nur hervorragend sein:)

    AntwortenLöschen
  3. So ... Heute ausprobiert & ich bin gespannt, wie die Affenschnitte morgen zum SONNTAGSsüss ankommt.
    Vielen DANK fürs Bloggen 😘

    AntwortenLöschen

...lirumlarumLöffelstiel, liebe KOMMENTARE bitte ganzganz viel...

 
Design by Mira, CopyPasteLove.